VBC-Halten

Velotour zum Steinbachweiher am 24. August 2014 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: David Schumacher   
Mittwoch, 08. Oktober 2014 um 11:40 Uhr

Nach einigen Jahren Pause oder Ausfall, konnte die Velotour dieses Jahr wieder einmal durchgeführt werden. Die Männer unseres Vereins wurden durch den wohl Vereinsältesten, Lüthi Beat, mit dem wohl ältesten Velo in der Runde, würdevoll vertreten. Ansonsten waren noch Irene und Mätthu, Anina und Dävu, Sugi und die Familie Lanz, also Ursi und Jan mit klein Louisa, mit von der Partie. Das Wetter meinte es zum Glück gut mit uns. Nach einem Regenschauer in der Nacht empfing uns pünktlich zum Start die Sonne. Beim Coop Kriegstetten ging‘s los. Wir fuhren via Subingen nach Wangen an der Aare. Auf dieser Strecke ging es auch Mal runter und rauf…obwohl man auch auf der Ebene hätte bleiben können. Bei Beat’s Velo sprang kurzerhand die Kette raus, was er als Mechaniker natürlich schnell wieder in Ordnung bringen konnte. In Wangen hatten wir bereits die Hälfte unserer Fahrt hinter uns. Der Aare entlang ging es noch bis nach Berken, wo uns im Wald, nach einer letzten Steigung, der Steinbachweiher erwartete. Das Feuer brannte bereits und die Getränke und Beilagen waren rasch aufgetischt. Da uns dieses Jahr leider nicht gerade der Hochsommer heimgesucht hatte, war‘s im Schatten doch etwas kühl. Wir versammelten uns deshalb um‘s Feuer und liessen uns davon wärmen. Nachdem alle ihr mitgebrachtes Fleisch zubereitet hatten, sassen wir gemütlich beisammen und genossen den Mittag. Als es uns dann zu kalt wurde, packten alle ihre Sachen zusammen und wir traten den Rückweg an. Als wir wieder der Aare entlang fuhren, mussten wir kurz einen Zwischenstopp einlegen. An der Sonne kehrte die Wärme nämlich schnell zurück. Den Rückweg brachten wir trotz minimaler Steigung wohl schneller hinter uns, da Irene ein gutes Tempo vorlegte. In Wangen nochmals eine Kettenpanne bei Beat, die uns natürlich nicht aus dem Konzept brachte. In Kriegstetten war die diesjährige Velotour dann auch schon zu Ende und alle konnten heil den Heimweg antreten.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 08. Oktober 2014 um 11:45 Uhr
 
Du bist hier : Start