VBC-Halten

Matchbricht: 19.10.2014 Halten : Langenthal 4 (3:2) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: David Schumacher   
Sonntag, 19. Oktober 2014 um 22:40 Uhr

Ein erster, langer Kampf

Gegen eine sehr junge Mannschaft von Langenthal war unser Saisonauftakt am 19. Oktober. Ein Heimspiel. Dass einige von Ihnen einen Sprungservice machten beeindruckte uns….aber nicht lange. Wir spürten bereits im 1. Satz schnell, dass mit denen nicht zu Spassen ist. Sie sind schnell und halt jung. Doch wir, teils alten Hasen, machten dies mit unserer Erfahrung und unserer mentalen Stärke wett. Am Ende des 1. Satzes kämpften beide Mannschaften um jeden Punkt und Langenthal gewann schlussendlich mit 29:27.

Der 2. Satz lief ganz zu unseren Gunsten. Von Anfang an waren wir voll da, kämpften um jeden Ball. Auch unsere Services kamen konstanter als im 1. Satz. Mit einem guten Vorsprung von 9 Punkten gewannen wir schliesslich mit 25:16.

Im 3. Satz lief’s nicht mehr ganz so toll. Wir wurden hektisch und es gingen einige Punkte aufgrund von Eigenfehler flöten. Zudem gab es einige sehr lange Ballwechsel, die natürlich kräftezerrend waren. Wir liessen uns jedoch nicht von den Langenthalerinnen abhängen. Sie gewannen knapp mit 25:23.

Doch nichts war verloren. Und unser Coach Bea mit Noemi als Beistand sprachen uns viel Mut zu. Sie motivierten uns, nachdem wir zu Beginn in den Rückstand kamen. Auf unserem Spielfeld wurde es wieder ruhiger und jeder ging seiner Sache nach. Es gab einige Rettungsbälle, die wir auf irgendeine „Chueart“ noch zum Gegner brachten und dies zahlte sich schlussendlich aus. Der 4. Satz ging wieder an uns. 26:24.

Somit mussten wir gleich an unserem 1. Match das volle Programm durchmachen. 5 Sätze lang haben wir gekämpft. Und am Ende gab’s ein riesen Gejubel…auf unserer Seite. Der 5. Satz ging mit 15:11 an uns. Wie haben wir doch das Siegen vermisst in der letzten Saison. Es war nun eine richtige Wohltat für unsere Seelen.

Anwesend: Tabea Kaeser, Suganja Vasanthan, Ursi Schnyder, Lorenza Meili, Anina Plüss, Silke Husmann, Iréne Emch, Rahel Steiner, Alessandra Gallo

Coach: Beatrice Gasche

Abwesend: Regula Roth

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 24. Oktober 2014 um 21:14 Uhr
 
Du bist hier : Start