VBC-Halten

Trainingstag 2017 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: David Schumacher   
Dienstag, 05. September 2017 um 07:45 Uhr

Nach einigen Jahren Pause fand dieses Jahr am 26. August wieder einmal ein Trainingstag statt. Dies direkt nach einer ca. 2-monatigen Trainingspause. Wir trafen uns frühestens um 8.00 Uhr (die pünktlichen) und spätestens um 08.30 Uhr in der Turnhalle in Halten. Ich (Anina) habe mir viel für das Training vorgenommen. Im Mittelpunkt stand jedoch die Aufstellung. Denn dort stehen noch einige Optimierungen an und Anna musste die Aufstellung erst mal noch lernen. Mit einem Postenlauf wärmten wir uns zu guter Musik auf und kamen somit so richtig ins Schwitzen. Danach ging’s direkt mit der 1. Trainingseinheit los. Im Mittelpunkt stand dabei unsere Reaktion und somit die Verbesserung der Feldverteidigung. Anschliessend erfolgte für Anna die Einführung in unsere Aufstellung und danach durfte die verdiente Pause genossen werden. Gesunde und ungesunde Snacks standen bereit zum Verzehr.

Nach einer Viertelsunde ging’s mit der 2. Trainingseinheit weiter. Diese stellte den Service, Angriff und Block in den Vordergrund. Zudem zum Ende hin erneut die Aufstellung, bevor es anschliessend in die wohlverdiente Mittagspause ging. Da die Küche bei der Turnhalle leider nicht zugänglich war, durften wir spontan bei Andrea, einer Kollegin von Rahel, Mittagessen. Für diese Spontanität und Flexibilität von Andrea waren wir wirklich sehr sehr Dankbar. Das Mittagessen, Spagetti mit zwei verschiedenen Saucen, war sehr lecker und stärkte uns für den Nachmittag. Auch wenn wir uns am liebsten auf die faule Haut gelegt hätten, machten wir uns um 13.30 Uhr auf den Weg zurück in die Turnhalle. Dort mussten wir uns natürlich erst wieder aufwärmen und feilten erneut an unseren Angriffen und am Block. Als dann um 14.30 Uhr die Damen vom Volleyballclub Rüttenen eintrafen und sich aufgewärmt hatten, begann der Trainingsmatch. Somit konnten wir das zuvor trainierte direkt umsetzten. Und obwohl jede von uns die ca. 4 Stunden Training in den Knochen spürte, konnten wir mit Rüttenen gut mithalten. Um 16.30 Uhr ging der Trainingstag dann zu Ende und wir erfreuten uns einer warmen Dusche und einem gemütlichen Abend. Einige beim Pulling in Etziken andere anderweitig. Vom Trainingstag konnten wir noch ungefähr drei Tage zehren, denn der Muskelkater trat wohl bei allen ein. Aufgrund dessen wurde das Montagstraining auch abgesagt und wir kamen alle erholt am Mittwoch zum nächsten Trainingsmatch zusammen.

Ein grosses Dankeschön an alle, die den freien Samstag für diesen Trainingstag geopfert haben. Es hat Spass gemacht und wir konnten somit eine gute Grundlage für die kommende Saison legen.
 
Du bist hier : Start